Wünschst du dir makellos schöne und gepflegte Nägel? Mit unseren Maniküre und Pediküre Angeboten bist du bei uns genau richtig. Wir bieten neben der klassischen Maniküre und Pediküre natürlich auch Shellac und Gel Behandlungen an.

Doch was bedeutet das alles und wie unterscheiden sich die verschiedenen Verfahren und Materialien?

Gel bezeichnet Kunststoffkomponenten Gels, die unter UV Licht schnell aushärten. Das Gel wird in mehreren dünnen Schichten aufgetragen. Abhängig von eurer Farbauswahl ist das  Material ist pigmentiert und sorgt so für satte Farbtöne. Eine Gel Nagelmodellage ist deutlich etwas dicker als herkömmlicher Nagellack. Wenn deine Naturnägel verlängert oder verstärkt werden sollen, ist Gel das Mittel der Wahl. Auch wenn du z.B. eine spitze Nagelform bevorzugst, bietet sich Gel an. Gel ist hochwertiger als Shellac und ist deutlich haltbarer.

Shellac ist eine Art Hybrid aus UV Gel und klassischem Nagellack. Shellac ist nur ein wenig dickflüssiger als herkömmlicher Nagellack und wirkt dadurch natürlicher. Shellac ist optisch kaum von normalem Lack zu unterscheiden. Gerade bei dünnen und brüchigen Nägeln kann eine Shellac Maniküre den Naturnagel schützen. Wenn du deine natürliche Nagelform behalten möchtest, kommt Shellac für dich in Frage!

Wie läuft eine Nagelmodellage ab?

Die unlackierten Nägel werden zuerst in Form gefeilt, die Form und Länge könnt ihr natürlich selbst bestimmen. Ganz nach Geschmack können die Nägel zugefeilt werden. Danach wird die Nägeloberfläche mit einer Feile leicht angeraut. Dann werden drei Lackschichten aufgetragen: ein Base Coat, der eine Art klebrige Basis schafft. Dann könnt ihr aus hunderten von Farben, von pastell bis knallig, nude, romantisch oder neon, auswählen. In transparent oder zartrose ist es natürlich auch möglich, wenn ihr einen natürlichen l Look bevorzugt. Danach wird der Nagel mit einem Top Coat, einem Überlack versiegelt. Der Überlack sorgt für eine glänzende Oberfläche, die spiegelglatt aussieht. Insgesamt solltet ihr  eine Stunde Zeit für die Anwendung mitbringen.

Sowohl Gel als auch Shellac werden nach dem Auftragen mit Hilfe von UV Licht binnen kürzester Zeit ausgehärtet, Pusten und Warten gehört so der Vergangenheit an! Bei beiden Verfahren steht die breite Farbpalette zur Auswahl, es ist für jeden etwas dabei!

 Wie lange hält das Ganze?

Gel ist härter und robuster als Shellac und hat eine bessere Haltbarkeit. Je nach Wachstum der Nägel kann eine Gel Modelle 3-4 Wochen halten. Bei Shellac geht man von 2-3 Wochen aus. Es kann je nach manueller Beanspruchung (z.B. Sport, Geschirrspülen, Gartenarbeit) und Kontakt mit Putzmitteln, Desinfektion, Cremes und Chemikalien variieren.

Müssen Gel und Shellac herauswachsen?

Bei der Entfernung von Gel wird die Oberfläche mechanisch abgeschliffen, da das Gel sehr fest ist und sich schwer ablösen lässt.
Shellac kann man entfernen, indem die Nägel für einige Minuten in Umschläge mit Aceton gewickelt werden, oder in ein Acetonbad getaucht werden. Der Shellac bricht auf und lässt sich so ohne großes Feilen entfernen.

Beide Verfahren haben Vor und Nachteile, es kommt ganz darauf an, was du dir persönlich wünschst und wie deine Naturnägel beschaffen sind. Für Nagelverlängerungen empfehlen wir Gelnägel, wenn du deinen natürlichen Look behalten möchtest, ist Shellac für dich das Richtige.
Auch wenn Du einfach nur deine Füße pflegen oder die Nägel sauber mit herkömmlichem Lack lackiert haben möchtest, bist du bei uns richtig! Auch eine Fußnagel Modellage ist möglich!

Unsere Nagelexpertinnen beraten dich gerne, falls du dir nicht ganz sicher bist! Lass Dich von der Farbpalette inspirieren! So steht deinen Traumnägeln nichts mehr im Weg!

Dein Team von Skinthetics